Arbeitsschutzmanagement


Durch vorsorglichen Arbeitsschutz können Unternehmen eine Minimierung von unfall- und krankheitsbedingten Arbeitsausfällen der Mitarbeiter erreichen. Dies führt einerseits zu direkten finanziellen Einsparungen für das Unternehmen, andererseits wird jedoch auch die Motivation und Zufriedenheit sowie die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter gesteigert.

 

Gesunde und hochmotivierte Mitarbeiter sind heute das wichtigste Kapital der Unternehmen. Daher muss ein gut funktionierender Arbeits- und Gesundheitsschutz Ziel jeder Unternehmenspolitik sein. Darüber hinaus sind eine Vielzahl an gesetzlichen Vorgaben und sonstigen Anforderungen zu beachten.

 

Die Basis für einen systematischen Arbeitsschutz kann ein Managementsystem gemäß DIN EN ISO 45001 darstellen. Die DIN EN ISO 45001 ist eine durch die Internationale Organisation für Normung (ISO) veröffentlichte Norm und beschreibt die Anforderungen an Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsysteme sowie eine Anleitung zur Umsetzung. Die Struktur orientiert sich dabei eng an den Normen für Qualitäts- und Umweltmanagement (DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001). 


Sie haben Interesse an der Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems?

 

Sehr gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies Orientierungsgespräch an, um die konkreten Anforderungen Ihrer Organisation zu ermitteln. Auf Grundlage dieses Gesprächs erarbeiten wir für Sie ein individuelles Konzept, um die Einführung des Managementsystems pragmatisch und erfolgreich zu gestalten. 

 

Ihr Ansprechpartner am Standort Stuttgart:

 

Christian Meichle, Geschäftsführer

Tel.: +49 (0)711 40 05 31 - 0

E-Mail: projekte@cmc-sustainability.com

Ihr Ansprechpartner an den Standorten Köln und Hamburg:

 

Michael Wagner, Standortleiter

Tel.: +49 (0)221 259 - 47 458

E-Mail: projekte@cmc-sustainability.com