Energieberatung und Energieaudits nach Vorgaben der EN 16247-1


Energieauditpflicht gemäß Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G)

Seit April 2015 verpflichtet das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sogenannte Nicht-KMU Unternehmen zur Durchführung von Energieaudits. Von dieser Energieauditpflicht sind nur Organisationen freigestellt, die entweder ein Energiemanagementsystem nach Vorgabe der DIN EN ISO 50001 oder ein validiertes Umweltmanagementsystem gemäß EMAS erfolgreich eingeführt haben. 

 

Das Energieaudit musste erstmals bis zum 5. Dezember 2015 und danach, gerechnet vom Zeitpunkt des ersten Energieaudits, alle vier Jahre durchgeführt werden. Diese Frist von vier Jahren gilt unabhängig davon, ob das Energieaudit vor oder nach dem 5. Dezember 2015 durchgeführt wurde.

 

Der Ablauf und die Inhalte von Energieaudits sind in der DIN ISO 16247-1 festgelegt. In dieser Norm sind die konkreten Anforderungen an die Auditvorbereitung, die Auditdurchführung und an den Auditbericht definiert. Um die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen, dürfen die Audits zudem nur von zugelassenen Auditoren durchgeführt werden.


Entscheidungshilfe zur Ermittlung der Energieauditpflicht:

Erhebungsbogen zur Anforderung eines unverbindlichen Angebots:



Energieberatung im Mittelstand

Die Energieberatung ist ein wichtiges Instrument, um insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) durch qualifizierte und unabhängige Beratung Informationsdefizite abzubauen und Energiesparpotenziale zu erkennen und Energieeinsparungen zu realisieren. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Energieberatung im Rahmen des Programms "Energieberatung im Mittelstand".

 

Die Energieberatung soll dabei wirtschaftlich sinnvolle Energieeffizienzpotenziale in den Bereichen Gebäude und Anlagen als auch beim Nutzerverhalten aufzeigen. Ziel dieses Programms ist es daher, die Anzahl der durchgeführten Energieberatungen in KMU weiter voran zu bringen und damit vorhandene Energieeinsparpotenziale zu heben. Darüber hinaus soll auch die Umsetzung der aufgedeckten Einsparpotenziale bis hin zur Inbetriebnahme von Maßnahmen durch Energieberater begleitet werden, um die Umsetzungsquote weiter zu erhöhen. Durch sparsame Energieverwendung in Unternehmen kann ein wesentlicher Beitrag zur Energiesicherheit in Deutschland und zum Klimaschutz geleistet werden. 

 

CMC Sustainability bietet Ihnen eine pragmatische und vollumfassende Beratungsleistung an - wir unterstützen Sie von der Antragsstellung bis hin zur Umsetzungsberatung. Die Energieberatung wird selbstverständlich von BAFA zugelassenen Energieberatern durchgeführt und entspricht einem hochwertigen Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 nach Vorgaben der EU-Energieeffizienzrichtlinie.

 

Download

Download
Informationsflyer Förderprogramm "Energieberatung im Mittelstand"
CMC_Energieberatung Mittelstand_Flyer.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

 Sie haben Interesse an der Durchführung einer Energieberatung oder eines Energieaudits?

 

Sehr gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies Orientierungsgespräch an, um die konkreten Anforderungen Ihrer Organisation zu ermitteln. Auf Grundlage dieses Gesprächs erarbeiten wir für Sie ein individuelles Konzept, um das Energieaudit bzw. die Energieberatung pragmatisch und erfolgreich zu gestalten. Zur Vorbereitung auf das Gespräch können Sie den im Download-Bereich zur Verfügung gestellten Erhebungsbogen ausfüllen und uns zukommen lassen.

 

Ihr Ansprechpartner am Standort Stuttgart:

 

Christian Meichle, Geschäftsführer

Tel.: +49 (0)711 40 05 31 - 0

E-Mail: projekte@cmc-sustainability.com

Ihr Ansprechpartner an den Standorten Köln und Hamburg:

 

Michael Wagner, Standortleiter

Tel.: +49 (0)221 259 - 47 458

E-Mail: projekte@cmc-sustainability.com