Energiemanagement (ISO 50001)


Die Einführung eines Managementsystems dient der Systematisierung, Steuerung und Kontrolle der unternehmerischen Aktivitäten. Um dies zu erreichen, sind klare innerbetriebliche Strukturen, das Festlegen von Zielen, die Definition von Verfahren und Abläufen sowie ein Controlling zur Erfolgskontrolle unabdingbar.

 

Mit Hilfe eines Energiemanagementsystems werden die energierelevanten Aktivitäten des Unternehmens gesteuert. Die wesentlichen Ziele sind die Verbesserung der Energieeffizienz einer Organisation und die Verbesserung ihrer Wirtschaftlichkeit. Auch die Europäische Union sowie die Bundesregierung forcieren dieses Thema, indem sie Vorgaben festlegt und Steuerprivilegien (z.B. Reduzierung der EEG-Umlage) an den Nachweis eines zertifizierten Energiemanagementsystems knüpfen. Ferner sind seit 2013 Rückerstattungen der Strom- und Energiesteuern (Spitzenausgleich) nur noch möglich, wenn ein Energiemanagementsystem nachgewiesen werden kann.

 

Die Basis für ein systematisches Energiemanagement bildet die DIN EN ISO 50001. Die Norm legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Energiemanagementsystem fest. Sie kann sowohl auf produzierende als auch auf dienstleistende Unternehmen und Organisationen angewendet werden.

 

Analog zu allen anderen Normen legt sie einen Schwerpunkt auf die Einführung eines Kontinuierlichen Verbesserungsprozess als Mittel zur Erreichung der jeweils definierten Zielsetzung in Bezug auf die energetische Leistung einer Organisation. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess beruht auf der Methode Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren (PDCA-Zyklus).

 

Es sollen unter anderem eine Energiepolitik, strategische und operative Energieziele sowie ein Energieeffizienzprogramm festgelegt werden. Darüber hinaus muss eine energetische Bewertung der Organisation stattfinden. Hierzu gehören auch die Bestandsaufnahme der wesentlichen Energieverbraucher und die Konzeption eines Messkonzepts.



Sie haben Interesse an der Einführung eines Energiemanagementsystems?

 

Sehr gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreies Orientierungsgespräch an, um die konkreten Anforderungen Ihrer Organisation zu ermitteln. Auf Grundlage dieses Gesprächs erarbeiten wir für Sie ein individuelles Konzept, um die Einführung des Managementsystems pragmatisch und erfolgreich zu gestalten.

 

Ihr Ansprechpartner am Standort Stuttgart:

 

Christian Meichle, Geschäftsführer

Tel.: +49 (0)711 40 05 31 - 0

E-Mail: projekte@cmc-sustainability.com

Ihr Ansprechpartner an den Standorten Köln und Hamburg:

 

Michael Wagner, Standortleiter

Tel.: +49 (0)221 259 - 47 458

E-Mail: projekte@cmc-sustainability.com


Download

Download
Erhebungsbogen Angebot DIN EN ISO 50001 und/oder DIN EN 16247-1
Erhebungsbogen_Stand 05-2016.docx
Microsoft Word Dokument 320.6 KB
Download
Kurzinformation zu Fördermöglichkeiten
Kurzinformation Fördermöglichkeiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.7 KB
Download
BAFA Merkblatt Förderung von Energiemanagementsystemen
Merkblatt Förderung von EnMS_Stand05-201
Adobe Acrobat Dokument 738.9 KB