CMC Sustainability - Partner for Progress


CMC ist Partner für Sie, wenn es um individuelle und passgenaue Projekte rund um die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Arbeitsschutz, Energieeffizienz sowie kommunalen Klimaschutz geht.

 

Gemeinsam mit unseren Kunden setzen wir alles daran, klare Wettbewerbsvorteile und eine nachhaltige Weiterentwicklung der Unternehmensorganisation zu erreichen. CMC steht hierbei für einen betriebsorientierten und pragmatischen Ansatz, der insbesondere die Kompetenzentwicklung innerhalb der Unternehmen berücksichtigt.

Unsere Dienstleistungen


Managementsysteme und Audits

Managementsysteme und Audits

Kommunale Nachhaltigkeitsprojekte

Kommunale Nachhaltigkeitsprojekte

Förderberatung und weitere Dienstleistungen

Sonstiges

Webinare: Online und kostenfrei


Sie möchten gerne mehr über unsere Dienstleistungen und Projekte erfahren? Dann sind unsere Webinare genau das richtige für Sie!

 

Zur Webinar-Übersicht und Anmeldung

Aktuelle News und Trends


Twitter: @CMC_NewsFeed

Instagram: @cmcsustainability



18.01.2021

IHK-Organisation aktualisiert Preisrechner für CO2

Im Rahmen des Klimapakets der Bundesregierung ist die Einführung einer CO2-Bepreisung für fossile Brennstoffe beschlossen worden, die nun seit dem 1. Januar 2021 in Kraft getreten ist. Mit dem CO2-Preisrechner der IHK-Organisation können Unternehmen Veränderung der Kosten berechnen. Hierzu müssen die Verbräuche der Energieträger sowie optional auch die gezahlten Energiepreise (netto) angegeben...

18.01.2021

Nationales Klimaschutzziel 2020 übertroffen

Das deutsche Klimaschutzziel einer Reduktion der Treibhausgas-emissionen von 40 Prozent bis 2020 gegenüber 1990 ist nach Berechnungen von Agora Energiewende erreicht worden. Allerdings seien rund zwei Drittel der gegenüber dem Vorjahr eingesparten Emissionen den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie geschuldet. Gegenüber...


18.01.2021

Energieverbrauch 2020 auf Rekordtief

Laut der AG Energiebilanzen sank der Energieverbrauch im Jahr 2020 um 8,7 Prozent gegenüber 2019. Neben der Corona-Pandemie und den Auswirkungen auf die Konjunktur hätten auch langfristige Trends, etwa die zunehmende Energieeffizienz und der Ersatz von Kohle durch andere Energieträger, zu den Einsparungen geführt. Dadurch sank....

18.01.2021

E-Mobilität: Rechte für Mieter und Wohneigentümer

Das Wohnungseigen-tumsmodernisier-ungsgesetz (WEMoG) hat das Wohnungs-eigentumsgesetz (WEG) und das BGB geändert und ermöglicht die vereinfachte Errichtung von Ladepunkten für Mieter und Wohneigentümer. Die Regelungen sind zum 1. Dezember 2020 in Kraft getreten. Damit haben Wohnungseigentümer jetzt nach § 20 WEG das Recht, auch bauliche...


15.12.2020

Durchbruch bei Neuzulassungen von Elektroautos

Elektroautos erreichten im November 20,6 Prozent der Pkw-Neuzulassungen in Deutschland, ein neuer Rekord. Unter den 59.586 Elektroautos finden sich 28.965 reine Elektroautos (10 Prozent der Gesamtzulassungen) und 30.621 Plug-in Hybride (10,6 Prozent). Die Wachstumsrate lag im Jahresvergleich damit bei 523 bzw. 383 Prozent. Damit sind Stand jetzt mehr als eine halbe Million E-Autos auf deutschen Straßen unterwegs. Bemerkenswert ist auch, dass der durchschnittliche CO2-Ausstoß der neu...

15.12.2020

Neues KfW-Förderprogramm für Ladepunkte für Elektroautos

Gewerbliche Wohngebäudebesitzer können vom neuen KfW-Förderprogramm für Wohngebäude profitieren. Das KfW-Programm 440 "Ladestationen für Elektroautos" startet zum 24. November mit attraktiven Zuschüssen von 900 Euro je Ladepunkt. Auch Unternehmen können diese für ihr Wohngebäude beantragen. Fördervoraussetzungen sind die Steuerbarkeit durch den Netzbetreiber und der Bezug von Ökostrom. Mit dem Förderprodukt wird die Beschaffung und Errichtung einer Ladestation für Elektroautos im...

14.12.2020

Klimaschutz im Verkehr: Ministerium erstellt Lkw-Konzept

Das Verkehrsminister-ium (BMVI) hat am 10. November ein Gesamtkonzept klimafreundliche Nutzfahrzeuge vorgestellt. Hintergrund sind die Klimaziele im Verkehr. Im Jahr 2030 soll etwa ein Drittel der Fahrleistung im schweren Straßengüterverkehr klimaneutral, elektrisch oder auf Basis strombasierter Kraftstoffe, erbracht werden. Verlagerungen auf andere Verkehrsträger werden hier nicht betrachtet. Klare Voraussetzung ist die Bezahlbarkeit alternativer Antriebe bzw. Kraftstoffe. Daher fördert das...

15.12.2020

Rechtsänderungen im Umweltbereich

Mit dem Jahreswechsel gehen auch wieder Rechtsänderungen im Umweltbereich einher. Einen ersten Überblick, welche Neuerungen es 2021 geben wird, finden die hier: EU-Abfallrahmenrichtlinie/Chemikaliengesetz, 5. Januar 2021; Die SCIP-Meldepflicht (§ 16f ChemG) an die ECHA setzt ein. CLP-Verordnung, 1. Januar 2021 Erste Anwendungsfrist für Harmonisierte Giftinformationen, Anhang VIII, Meldung an Poison Notification Center (PNC). Ökodesign-Richtlinie, März 2021 Hersteller verschiedener...

18.11.2020

COVID-Schockwelle für Energiesystem hält an

Die Internationale Energieagentur (IEA) erwartet durch die COVID-Pandemie den größten Schock für das Energiesystem seit dem zweiten Weltkrieg.
Die IEA prognostiziert für 2020 einen Rückgang der weltweiten Energienachfrage um 5 Prozent und eine Reduktion der CO2-Emissionen um 7 Prozent. Die Investitionen brechen um 18 Prozent ein. Je nach Szenario dauere es drei bis fünf Jahre, bis die Energienachfrage wieder aufgeholt habe. Das Hauptaugenmerk des Weltenergieberichts, den die IEA im...

18.11.2020

Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke

Bereits seit 2014 gibt es die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke, in denen in jedem Netzwerk bis zu 15 Betriebe gemeinsam zum Thema Energieeffizienz Know-how aufbauen sowie Maßnahmen entwickeln und umsetzen.
Ab 2021 wird das Angebot um die Themen Energiewende, Klimaschutz und Nachhaltigkeit erweitert und läuft ab da an unter dem neuen Namen "Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke". Das Wichtigste in Kürze: Die Initiative läuft von Januar 2021 bis Dezember 2025. Das...

15.10.2020

EEG-Umlage: Weg frei für Geld aus dem Staatssäckel

Die Treibhausgas-emissionen in der EU sind im Jahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent gesunken. Dies zeigt eine Auswertung vorläufiger Daten durch die Europäische Umweltagentur (EEA).
Im Vergleich zum Referenzjahr 1990 sind die Emissionen bis zum Jahr 2019 damit um 24 Prozent gesunken. Das Ziel der EU, die Emissionen bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu reduzieren, wurde übertroffen. Zuletzt wurde ein so starker Rückgang der CO2-Emissionen während der Wirtschaftskrise 2009...

09.10.2020

Altmaier legt 20-Punkte-Plan zur Stärkung von Klimaschutz und Wirtschaftskraft vor

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat einen 20-Punkte-Plan vorgelegt, mit dem Klimaschutzziele verbindlich werden sollen und gleichzeitig die Wirtschaftskraft gestärkt wird. Noch vor der Bundestagswahl soll eine „Charta für Klimaneutralität und Wirtschaftskraft“ von Bundestag und Bundesrat verbindlich beschlossen werden. Weitere Akteure sollen der Charta beitreten können. Den einzelnen Jahren sollen konkrete Klimabudgets zugeteilt werden, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Die...

10.09.2020

EEG-Umlage: Weg frei für Geld aus dem Staatssäckel

Der Bundestag hat mit der Novelle der Erneuerbare-Energien-Verordnung (EEV) am 2. Juli den Weg dafür freigemacht, Geld aus dem Staatshaushalt auf das EEG-Konto einzuzahlen und damit die EEG-Umlage zu senken. Damit kann die EEG-Umlage für das kommende Jahr auf 6,5 Cent und für 2022 auf 6 Cent/kWh gedeckelt werden, wie es das Konjunkturprogramm der Bundesregierung vorsieht. Damit ist aber auch klar, dass das EEG eine Beihilfe ist und sämtliche Änderungen am Gesetz von Brüssel genehmigt...

08.09.2020

EU-Kommission kündigt “One in, one out“-Prinzip an

Die EU-Kommission hat am 13. August 2020 ihren Bericht über die Bemühungen der EU zum Bürokratieabbau vorgelegt. Hierin zieht sie eine überwiegend positive Bilanz. U. a. in der europäischen Umweltpolitik soll es demnach in Zukunft zu einem “Ausgleich“ weiterer bürokratischer Belastungen durch neue Regularien für Unternehmen kommen. Nach eigenen Angaben will die EU-Kommission bereits im Herbst dieses Jahres “Vorschläge für eine weitere Vereinfachung und mehr Transparenz im...

15.07.2020

Kabinett stimmt für Einwegkunststoff-VO

Die Bundesregierung hat das Verbot von Einwegkunststoffartikeln beschlossen. Ab 3. Juli 2021 dürfen zahlreiche dieser Artikel dann nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Mit der Verordnung sollen Bestimmungen der EU-Einwegkunststoff-Richtlinie umgesetzt werden. Die Einwegkunststoffverbots-Verordnung setzt konkret Artikel 5 der Richtlinie eins zu eins in nationales Recht um. Unter die Bestimmung fallen etwa Plastikbesteck, Plastik-Wattestäbchen, Strohalme oder Einwegbecher aus Styropor....

 

Mehr lesen...

15.07.2020

EEG-Konto Ende Mai leer

98 Mio. Euro. Dies war der Stand des EEG-Kontos Ende Mai. Einnahmen von 1,9 Mrd. Euro standen Ausgaben von 2,9 Mrd. Euro gegenüber. Damit zeichnet sich ab, dass der Fehlbetrag bis zum Stichtag 30. September auf mindesten 3 Mrd. Euro ansteigen dürfte, da die Sommermonate mit viel PV-Einspeisung noch anstehen. Ein Fehlbetrag von rund 3,5 Mrd. Euro führt im Folgejahr zu einem Anstieg der EEG-Umlage um 1 Cent/kWh. Damit verdichten sich die Hinweise, dass die EEG-Umlage ohne die staatliche...

 

Mehr lesen...



CMC Newsletter

Gerne informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen über rechtliche Neuerungen, aktuelle Projekte und interessante Best-Practice-Beispiele.

 

Melden Sie sich an:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Schnellzugriff / Quick-Links