Energie

Gaspreisbremse: Wegen Standortauflagen drohen Verunsicherung und Frust
Energie · 28. Dezember 2022
Nach den aktuellen Plänen der Ampel-Koalition soll die Gaspreisbremse für das Verarbeitende Gewerbe – auch für mittlere Betriebe – an strenge Bedingungen geknüpft werden. Vorgesehen ist, dass industrielle Verbraucher 70 Prozent ihrer bisherigen Verbrauchsmenge zu einem garantierten Nettopreis von sieben Cent pro Kilowattstunde beziehen können. Dazu kommen noch Umlagen und Steuern. Allerdings sollen die Voraussetzungen dafür an eine sogenannte Standortgarantie geknüpft werden:...

Kurzfristige Energiesparmaßnahmen - neue Vorschriften
Energie · 12. Oktober 2022
Ab dem 1. September gelten für Unternehmen eine Reihe von Vorschriften. Der Einzelhandel muss Ladentüren und Eingangssysteme, bei deren Öffnung ein Verlust von Heizwärme auftritt, geschlossen halten. Ausnahme: Das Offenhalten ist als Fluchtweg notwendig. Werbeanlagen dürfen in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr des Folgetages nicht beleuchtet werden. Ausnahmen gelten aus Gründen der Verkehrssicherheit oder zur Abwehr anderer Gefahren. Die Verordnung nennt als Beispiele Anlagen "an...

Preisdeckel für Gas braucht kluge Entscheidungen
Energie · 10. Oktober 2022
Vor dem Hintergrund der dramatischen Preissteigerungen bei Erdgas und Strom trafen sich die europäischen Energieministerinnen und -minister am 9. September zu einem Gedankenaustausch in Brüssel. Peter Adrian, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), mahnt, jetzt kluge Entscheidungen zu treffen. Viele Unternehmen sind durch die hohen Gas- und Strompreise inzwischen akut in ihrer Existenz gefährdet", schildert Adrian die aktuelle Lage. Sie bekämen teilweise nicht...

Novum und Krisensituation – Alarmstufe des Notfallplans Gas aktiviert
Energie · 20. Juli 2022
Bereits das Ausrufen der Frühwarnstufe des Notfallplans Gas am 30. März war ein Novum in der deutschen Geschichte. Nun hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) am 23. Juni die sogenannte Alarmstufe aktiviert, die zweite und vorletzte Stufe der Eskalationskaskade. Damit setzt die Bundesregierung ein deutliches Zeichen zum Ernst der Lage. Auch wenn die Versorgung momentan noch gesichert ist, zeichnen die neuesten Berechnungen der Bundesnetzagentur (BNetzA) in nahezu...

Sorgen um die Versorgungssicherheit
Energie · 29. April 2022
Seit dem Ukraine-Krieg stellt sich für viele die Frage der Energie-Versorgungssicherheit. Aufgrund der angespannten Lage hat am 30. März das Bundeswirtschaftsministerium die Frühwarnstufe des sogenannten Notfallplans Gas in Kraft gesetzt. Die ersten beiden Stufen dieses Notfallplans setzen auf eigenverantwortliche Maßnahmen der Marktakteure. Erst in der Notfallstufe kann die Bundesnetzagentur mit weitreichenden Maßnahmen in den Markt eingreifen, um die Deckung des lebenswichtigen Bedarfs...

Szenarien für die Entwicklung des Stromsektors vorgestellt
Energie · 14. Februar 2022
In ihrem Szenariorahmenentwurf zum Netzentwicklungsplan (NEP) 2037/2045 (2023) haben die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW in fünf Szenarien die Umstellung der deutschen Stromversorgung auf erneuerbare Energien aufgezeigt und die Bedeutung für das Stromnetz daraus abgeleitet. Die Szenarien reichen vom geringen bis zu einem extrem starken Ausbau erneuerbarer Energien bis 2037 und geben einen Ausblick auf eine vollständige Transformation des Energiesektors im...

Veröffentlichung der Strompreisumlagen für 2022
Energie · 08. November 2021
Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben die netzentgeltbasierten Strompreisumlagen sowie die EEG-Umlage für das kommende Jahr 2022 bekannt gegeben. Die Umlagen sehen wie folgt aus: KWKG-Umlage: Die Umlage steigt von 0,254 auf 0,378 ct/kWh, der Umlagebetrag hat ein Volumen von 1,337 Mrd. Euro. §19 StromNEV-Umlage: Die Umlage steigt von 0,432 auf 0,437 ct/kW, der Umlagebetrag beläuft sich auf 1,1,221 Mrd. Euro. Ab einem Stromverbrauch von mehr als1 GWh können Unternehmen Entlastungen...

Vergleich: Gaspreise für Gewerbe steigen im Schnitt um 24 Prozent
Energie · 13. Mai 2021
Der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) hat in seinem jüngsten Preisvergleich vom 1. April gegenüber Oktober 2020 einen durchschnittlichen Anstieg der Gaspreise für gewerbliche Verbraucher um 24,3 Prozent ermittelt. Ursache für den massiven Preisanstieg sind die gestiegenen Großhandelspreise sowie die CO2-Bepreisung seit Anfang 2021.  Die größte Preissteigerung mit 28,7 Prozent weist laut VEA die Osthessen Netz mit Sitz in Fulda aus, gefolgt von Westnetz mit Sitz in Dortmund (27,4...

Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt starten Monitoring Energie 2020
Energie · 05. April 2021
Wie jedes Jahr starten Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt ihr Energie Monitoring. Betroffene Unternehmen haben bis zum 21. April Zeit, die entsprechenden Fragebögen auszufüllen und an die Behörden zurückzuschicken. Die Teilnahme ist verpflichtend. Das Monitoring ist in § 35 EnWG festgelegt. Die Datenabfrage 2020 richtet sich an die einzelnen Bereiche (Erzeugung, Speicherung, Netzbetrieb, Messstellenbetrieb, Handel, Vertrieb etc.) der in Deutschland tätigen Unternehmen bzw. deren...

Eurostat veröffentlicht Tool zum Vergleich der Strom- und Gaspreise in Europa
Energie · 11. Februar 2021
Das Statistische Amt der Europäischen Union, Eurostat, bietet ein neues interaktives Tool, über das Strom- und Gaspreise in Europa für verschiedene Verbrauchsklassen verglichen werden können. Sie finden das Tool auf der Eurostat-Webseite (LINK).

Mehr anzeigen